Preisrichter der 53. SWV - Verbandsausstellung vom 05./06. November 2011 im Mehrzweckgebäude in 3173 Oberwangen
Jan van Meeteren
Holland (NGC-DBS)

Jan van Meeteren hat 1971 mit der Taubenzucht angefangen. Einige Jahre später kamen nach und nach Kanarien, Waldvögel, Prachtfinken, Nymphensittiche und Wellensittiche dazu. 1982 hat er dann angefangen Schauwellensittiche zu züchten und diese auch auf Orts-Schauen auszustellen.
1986 trat er dem NGC bei und stellte seine Schauwellensittiche zum ersten mal an der Nationalschau aus. Auf Anhieb gelang es ihm die beste Gesamtleistung in der Anfänger-Stufe zu erreichen, und er stieg bereits nach seinem ersten Jahr in die Champion-Stufe auf, wo er bis heute geblieben ist.
Schauerfolge:

  • 1998 Bester Vogel der NGC SchauB
  • 1998 Bestes Gegengeschlecht der NGC Schau
  • 1998 Beste Gesamtleistung der NGC Schau
  • 2000 Bester Vogel der NGC Schau
  • 2000 Bestes Gegengeschlecht der NGC Schau
  • 2000 Beste Gesamtleistung der NGC Schau
  • 2008 Bester Vogel der NGC Schau
  • 2008 Bester Vogel schwierige Farben
  • 2010 Bestes Gegengeschlecht schwierige Farben
  • Diverse Landesschau-Sieger

1992 hat Jan erfolgreich seine Preisrichter-Prüfung beim NGC-DBS abgelegt und hat in der Zwischenzeit die folgenden Schauen gerichtet:

  • mehrfach die NGC Schau
  • mehrfach die Belgische Nationalschau
  • 1x die AZ-DSV Bundesschau in Kassel
  • 2x das Europa Championat in Karlsruhe
  • 1x die DSV Bundesschau in Mönchengladbach
  • diverse Landesschauen in Holland, Belgien und Deutschland
  • mehrere Jungvogelschauen in Holland, Belgien, Deutschland und Frankreich

Sein Vogelbestand bewegt sich immer so um die 80 bis 100 Vögel, die meisten davon in Normal, Aufgehellt und in allen 3 Scheckenmutationen (Dominante, Rezessive und Kontinentale Schecken). Mit diesem Bestand hofft er auch in diesem Jahr etwa 200 Jungvögel zu züchten.

Han Schrijver
Holland (NGC-DBS)

Han Schrijver befindet sich seit über 30 Jahren in einer Zuchtgemeinschaft mit seinem Vater. Züchteten Sie am Anfang noch die verschiedensten Arten von Vögeln, beschlossen sie schon bald nur noch Wellensittiche zu halten. Die ersten paar Jahre züchteten sie mit Schauwellensittichen von durchschnittlicher Qualität, stiegen aber trotzdem nach nur 4 Jahren in die Champion-Stufe auf.
Ihnen wurde aber schnell klar, dass qualitativ bessere Vögel notwendig waren, um in der Champion-Stufe auf Dauer bestehen zu können. Sie entschieden sich damals für einen speziellen Vogeltyp aus einer Linie in Belgien und Holland. Leider wurde diese Linie bereits nach ein paar Jahren unfruchtbar und sie entschlossen sich die neuen Zuchtvögel diesmal in England zu kaufen. Nach diversen Besuchen innerhalb den nächsten paar Jahren bei verschiedenen Züchtern in England bilden heute fast ausschliesslich englische Wellensittiche die Basis ihrer Zucht.
Ab 1997 haben sie weitere Vögel aus Deutschland und der Schweiz in Ihre Zucht integriert und die letzten Neuzugänge waren einige ganz spezielle Vögel aus der Zucht von Jo Mannes.
Ihre Zuchtanlage umfasst heute 2 grosse Volieren und 30 Zuchtboxen. Normalerweise züchten sie damit rund 100 Jungvögel, die Anzahl hängt natürlich auch damit zusammen wie viele Paare angesetzt werden können. Das grosse Ziel ist es immer noch einmal 30 Zuchtboxen mit absoluten Top-Paaren zu füllen.

Seit 1992 ist Han Preisrichter beim NGC-DBS und hat bereits die folgenden Schauen gerichtet:

  • mehr als einmal alle Landesschauen in Holland
  • verschiedene Baby-Schauen in Holland
  • mehrmals die Clubschau des NGC-DBS
  • verschiedene Baby-Schauen in Belgien
  • verschiedene Landesschauen in Belgien
  • mehrmals die Clubschau des B.G.C in Belgien
  • BS Clubshow in England
  • AZ-DWV Bundesschau in Kassel
  • DSV Bundesschau in Mönchengladbach
  • Europa Championat in Karlsruhe
  • Landesjungvogelschau in Niedersachsen/Bremen
  • SWV-Verbandsausstellung
  • Nationalschau in Israel
  • Nationalschau in Pakistan
  • Nationalschau in Frankreich
© Schweizerischer Wellensittich-Züchter-Verband - Swiss Budgerigar Society - info@s-w-v.ch